Vereins-Info

Liebe Mitglieder des ASV Assenheim,

wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Jahr noch ein Gemeinschaftsfischen durchzuführen.

Dieses findet am 18.10.2020, ab 07.00 Uhr – mit entsprechendem Forellenbesatz – statt.

So, wie es ursprünglich mal geplant war.

Aufgrund dieser Besatzmaßnahme ist Teich 1 bereits gesperrt.

Aufgrund der nach wie vor herrschenden Pandemie sind wir verpflichtet, entsprechende Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Dabei sind wir für einen reibungslosen Ablauf auch auf eure Mithilfe und euer Verständnis angewiesen.

Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes vor Beginn des Fischens sowie in der Pause ist verpflichtend.

Das gilt natürlich nicht während des Angelns und der Einnahme des Frühstücks……. .

Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt, das Vereinsheim wird nur bedingt geöffnet.

Teilnehmerlisten werden ausgelegt und müssen von jedem entsprechend ausgefüllt werden.

Die hinlänglich bekannten weiteren Corona-Verordnungen (Abstandsregeln etc.) werden als bekannt vorausgesetzt.

Das Nichteinhalten der gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen schadet uns allen und führt zwingend zum Ausschluss des Teilnehmers vom Fischen.

Mitglieder, die einer Risikogruppe angehören, sollten ihre Teilnahme überdenken.

Weitere Infos werde ich dann vor dem Beginn des Fischens bekanntgeben.

Ich wünsche bereits jetzt für diesen Tag ein gutes Gelingen,

Petri Heil und bleibt gesund

Werner Krieger, 1. Vorsitzender

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Willkommen

1957 setzten sich einige naturbegeisterte Männer zusammen und gründeten den Angelsportverein Assenheim Oberhessen. Die alte Nidda, die viele heute nur noch von Bildern kennen, war wohl der Traum eines Angelgewässers. Nach einigen Jahren ungetrübter Freude wurde „die Bach“, wie man sagt, durch die Regulierung kanalisiert. Ein schnell fließender Abwassergraben war entstanden. Fehlende Kläranlagen und zusätzliche Industrieabwässer führten schließlich zu mehreren Fischsterben. Der ASV musste neue Angelmöglichkeiten finden. Ziele in dieser Zeit waren der Main bei Kleinwernfeld und die Fulda bei Bad Hersfeld und eine Reihe von Teichanlagen bei befreundeten Vereinen. Die Kameradschaft und das Miteinander waren den Mitgliedern geblieben. So gelang es nach einigen Anläufen ein Gelände von der Stadt Niddatal zu pachten.

Mit einer Teichbaugebühr wurden die finanziellen Voraussetzungen geschaffen und unter tatkräftiger Mitarbeit aller wurde der Plan in die Tat umgesetzt. 1978 konnte der erste Teich bespannt werden. Nun ging es bergauf. Zehn Jahre später wurde ein zweiter Teich geschaffen.

Schließlich entstanden im Jahr 2000 das neue Vereinsheim und der „Teichweg“ als Straße zum Teich. Und auch die Nidda lebt wieder mit guter Wasserqualität und gutem Fischbestand.

Ich wünsche „meinem“ ASV Assenheim weiterhin den Zusammenhalt und die Kameradschaft, die das alles ermöglicht hat. Wenn die Begeisterung für die Natur und deren Schutz weiterhin eine wesentliche Grundlage bleibt, werden die kommenden 50 Jahre in diesem Sinne bewältigt werden. Unseren Mitgliedern und Gästen wünsche ich schöne Tage beim Jubiläum.

Hans-Peter Wittmann
(ehemaliger Vorsitzender)

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.